Immer wieder stellen wir uns unter den Segen Gottes und vertrauen damit, dass er uns leitet, begleitet und auch beschützt.

Eine Hutausstellung vom 22.04.2023 bis September 2023 in der Andreaskirche in Weißenburg will aufmerksam machen.

 

Pfarrer PhD Alexander Reichelt stellt die Künstlerin Gerhild Wächter und Ihr Werk

am Samstag, 22.04.2023 von 17 bis 18 Uhr in der Andreaskirche in Weissenburg vor.

Fiona Zimmermann an der Flöte und KMD Michael Haag an der Orgel werden die Vernissage musikalisch mit gestalten. 

Lutherweg
Bildrechte NN

Anbei ein Presseartikel aus der Ausgabe im Schwabacher Tagblatt vom 22.12.2022.

Unterwegs auf dem Lutherweg
Bildrechte IGW

Gehen, schauen, beten, zur Ruhe kommen.
Unterwegs auf den Spuren der Reformation - der Lutherweg, bald auch im Dekanat Weissenburg.

Eine Gruppe aus dem Dekanat Weissenburg und Umgebung war auf dem zukünftigen Weg unterwegs, der von Pleinfeld über Ellingen und Weiboldshausen nach Weißenburg verlaufen soll.

Spirituelle und biographische Impulse, Reden und Schweigen gestalteten den Weg der Wandernden, die von Michael Kummer, qualifiziertem Pilgerbegleiter und  Vertreter der Deutschen Lutherweg-Gesellschaft sowie von Dekanin Ingrid Gottwald-Weber begleitet wurden.

Der Lutherweg ist ein Gemeinschaftsprojekt von evangelischen Kirchen, Tourismus, Kommunen, Bildungseinrichtungen und weiteren Trägern. Er wendet sich an Pilger, Wanderer und Besucher, die an der Reformation und ihren Wirkungen interessiert sind. Er führt inzwischen durch mehrere Bundesländer und bald auch durch das Evang.-Luth. Dekanat Weißenburg.

Die Bilder in der ersten Reihe zeigen die St. Martinskirche in Alfershausen von außen und mit dem Innenschmuck der Kirche, in der zweiten Reihe sehen sie Bilder aus der Andreaskirche in Weißenburg.

Rebecca Wadepohl Einführung
Bildrechte IGW

Am 1. September hat unsere neue Mitarbeiterin im Evang.-Luth. Dekanat Weißenburg begonnen. Wir möchten sie ganz herzlich willkommen heißen und kurz vorstellen:

Rebecca Wadepohl wird für 2 Jahre auf einer Projektstelle als Referentin für Dekanatsentwicklung mit jungen Menschen im evangelischen Dekanat Weißenburg arbeiten.

Sie hat an der CVJM-Hochschule in Kassel studiert und diese im Juli 2022 als Sozialarbeiterin sowie Religions- und Gemeindepädagogin verlassen.

Wir freuen uns schon auf die Zusammenarbeit und sind gespannt, was sie in den nächsten Jahren hier alles bewegen wird.

Das Bild zeigt von rechts nach links: Dekanatsjugendreferentin Diakonin Magdalena Wagner, Rebecca Wadepohl und Dekanin Ingrid Gottwald-Weber.

Sommerfreizeit in Südtirol 2022
Bildrechte IGW

Vier Ehrenamtliche unterstützen, planten und führen zusammen mit der Dekanatsjugendreferentin Diakonin Magdalena Wager und der Referentin der Kirchengemeinde Weissenburg für Konfi- und Jugendarbeit Diakonin Ramona Leibinger diese Freizeit durch.

Auf dem Programm stehen Rafting auf der Ahr, ein Ausflug in die Kletterhalle, ein Stadttrip nach Bozen und wandern und vieles mehr.

Thementag Ukraine
Bildrechte Joachim Piephans

zuhören | mitdenken | reden | fragen

Thementag
des Evangelischen Bildungswerkes Jura-Altmühltal-Hahnenkamm

Die Ukraine und die Frage
nach dem Frieden


Samstag, 2. Juli 2022, 10:00 bis 14:30 Uhr

Gemeindehaus St. Andreas, Weißenburg i. Bay.

 

Es warten spannende Vorträge mit kundigen Referenten und anschließendem Austausch:
über einen Besuch in Kiew und Tschernobyl/Prypjat (Pfarrer Dr. Frank Zimmer, Thalmässing)
über die Ukraine, wie sie wurde, was sie ist (Pfarrer Joachim Piephans, Felchbachtal)
und Realismus und Hoffnung-Leitlinien für eine evangelische Friedensethik heute (Prof. Dr. Reiner Anselm).

Der Tag, der von Dekanin Ingrid Gottwald-Weber, der 1. Vorsitzenden und Diakonin Marina Müller, der pädagogischen Leitung des Bildungswerkes moderiert werden wird schließt mit einer zusammenfassenden Anschlußrunde und einem Friedensgebet mit Pfarrer Alexander Reichelt, Ph.D Weißenburg ab.

Auch für Verpflegung, teils aus der ukrainischen Küche ist gesorgt.

Es kann auch nur ein Vortrag besucht werden.

Anmeldung bei Bildungswerk erbeten, trotzdem ist spontane und teilweise Teilnahme jederzeit möglich. Die Teilnahme ist kostenlos.

 

Am Samstag vor dem Pfingstfest machten sich Mitglieder des Dekanatsausschusses auf den Weg um die zahlreichen Pfarrhäuser im Dekanat zu besuchen und zu erkunden.