Schulreferent

startende und scheidende Schulbeauftragung Sept. 21. DB WUG
Bildrechte: Ingrid Gottwald-Weber

221 Stunden Religionsunterricht wurde in jeder Woche gehalten

Im Rahmen der Septembersitzung des Dekanatsausschusses des Evang.- Luth. Dekanatsbezirkes Weißenburg wurde der langjährige Schulbeauftragte des Dekanats Pfarrer Dr. Frank Zimmer mit großem Applaus aus dieser Aufgabe verabschiedet.

Dr. Zimmer hatte das Amt des Schulbeauftragten 18 Jahre mit einem Stellenanteil von 0,22 inne gehabt. Als Entlastung hatte man ihm seitens der Landeskirche die Gemeindereferentin Brigitte Reinard mit 9 Wstd. zur Seite gestellt.

Im Zusammenwirken mit der Dekanin oblag ihm ein weites Aufgabenfeld, das von Einsatzplanung, über Beratung, Beurteilung der kirchlichen Lehrkräfte (Religionspädagogen, Religionspädagoginnen, Katecheten und Katechetinnen, Pfarrer, Pfarrerinnen), Pflege der Kontakte zu den Schulen und Schulämtern bis zu Verwaltungsaufgaben, wie z.B. das jährliche Erstellen der Statistik ging.

Im Schuljahr 2020/2021 waren dabei 16 Schulen im Bereich des Landkreises Weißenburg- Gunzenhausen und 7 Schulen im Bereich des Landkreises Roth zu versorgen gewesen.

Von den insgesamt 221 Stunden Evangelische Religionslehre, die dort jede Woche unterrichtet wurden, hielten 40 Stunden Schulpfarrer, Schulpfarrerinnen, 95 Stunden Religionspädagogen, Religionspädagoginnen und Katecheten und Katechetinnen und 37 Stunden Pfarrer und Pfarrerinnen.

Von Jahr zu Jahr wurden die rechtlichen Vorgaben und Aufgabenstellungen komplexer, dazu kam noch der zusätzlichen Zeitaufwand für die Zusammenarbeit mit zwei unterschiedlichen Schulämtern in zwei Landkreisen, so dass es für einen Gemeindepfarrer wie Dr. Zimmer neben der Gemeinde in Thalmässing kaum mehr möglich war solch ein Amt auszuführen.

Zimmer übte dieses nicht leichte Amt sehr gerne aus, war es ihm immer ein großes Anliegen als Kirche und Gemeinde in der Schule präsent zu sein.

Nun gibt es mit dem Beginn des neuen Schuljahres eine Nachfolge:

Religionspädagogin Susanne Pühl wird die Schulen, die im Bereich des Landkreises Weissenburg-Gunzenhausen und Pfarrer Stefan Brandenburger die, im Landkreis Roth liegen betreuen.  

Nach einer Vorstellung der beiden erklärte der Ausschuss sein Einvernehmen zur Übernahme dieser Aufgabe durch die beiden und versprach gutes Zusammenwirken und wünschte Gottes reichen Segen.   

 

Schulbeauftragung im Evang.-Luth. Dekanat ab 01.09.2021

Evang.- Luth. Dekanat Weißenburg, Pfarrgasse 5, 91781 Weißenburg

Tel. 09141/974610,11,12 oder mobil 0157- 76839970

dekanat.weissenburg@elkb.de

Ingrid.Gottwald-Weber@elkb.de

 

Kirchenkreisschulreferent Michael Löhner, Breite Gasse 82-84, 90402 Nürnberg, Tel. 0911/214 125-0,-1; schulreferat.nuernberg@elkb.de; Sekretariat: Frau Boß, Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 8-12 Uhr und 14-16 Uhr

Kirchenrat Jochen Bernhardt, Landeskirchenamt München,

Tel. 089/5595-292, Mobil 0173- 352 4312

 

Susanne Pühl

Schulbeauftragte Dekanat Pappenheim und 3 Regionen Dekanat Weißenburg (West- Wug, Jura Felchbachtal)

Mobil: 0151-63432669, susanne.puehl@elkb.de

 

Stefan Brandenburger

Schulbeauftragter Dekanat Schwabach und Dekanat Weißenburg (Region Ost), Tel. 09122-836324, mobil: 01522-8538772, schulreferat.schwabach@elkb.de

 

1. Termine:

  • 14. September 2021, 19.30 Uhr Sitzung des Dekanatsauschusses Weißenburg im Pfarrstadel in 91796 Ettenstatt, An der Kirche 2, Dr. Zimmer, Frau Pühl und Herr Brandenburger bereiten den Top „Schulbeauftragung“ vor. In dieser Sitzung wurde mit dem Dekanatsauschuss auch das Einvernehmen zur Beauftragung von Frau Pühl für die Regionen West, Weißenburg und Jura-Felchbachtal und von Herrn Brandenburger für die Region Ost als Schulbeauftragte hergestellt.

 

  • Anschließend geht ein Auszug aus dem Protokoll auf dem Dienstweg an das Landeskirchenamt. Dort werden Frau Pühl und Herr Brandenburger dann als Schulbeauftragte für das Dekanat Weißenburg ernannt werden. Das Einvernehmen mit dem scheidenden Kirchenkreisschulreferenten Dr. Belz (ab 1.9.21 dann Michael Löhner) liegt bereits vor. Siehe SchulRefV RS 320, § 2, Abs.1 und 2. Die Berechnung des Stellenanteiles (bei Dr. Zimmer waren das 22% einer ganzen Stelle) wird im Landeskirchenamt vorgenommen, auch die Weitergabe an die Zgast.

 

  • 1. Oktober 2021, Dekanatssynode, kurze Vorstellung von Susanne Pühl und Stefan H. Brandenburger

 

  • 7. Oktober 2021, 18 Uhr Andreaskirche Weißenburg, Gottesdienst zur Einführung des/r neuen SchulreferentenIn unter Mitwirkung des Kirchenkreisschulreferenten Michael Löhner. Das Dekanat lädt dazu Schulleitungen, Schulämter, Pfarrkapitel, Dekanatsausschuss, Dekanatssynode, Presse usw. ein. Mit diesem Gottesdienst wird der Wechsel im Schulreferat öffentlich und über die Lokalpresse bekannt gemacht. 

 

  • 20. Januar 2022, 14.30 Uhr Pfarrkonferenz des Pfarrkapitels Weißenburg,
  • Vorstellung des/r neuen SchulreferentenIn, Fragen, Austausch, Klärungen

 

2. Personalakten, Urlaub, Fortbildungen, Krankheit, Büro, Sachkosten, Fahrtkosten, Fach im Dekanat

  • Die Personalakten werden im Dekanat gelagert.
  • Urlaube und Fortbildungen können nur genehmigt werden, wenn die Vertretung von der betreffenden Person geregelt ist.
  • In Krankheitsfällen muss die Krankmeldung am ersten Tag an die Schule, das Schulreferat und an das Dekanat gemeldet werden.
  • Bürozeiten im Dekanatsbüro werden nicht gebraucht.
  • Fahrtkosten und Sachkosten sollen direkt mit dem Dekanat abgerechnet werden.
  • Frau Pühl und Herr Brandenburger bekommen im Dekanat ein Fach.

3. Jährliche Konferenz aller, die Religionsunterricht im Dekanat erteilen

Für das Frühjahr ist solch eine Konferenz geplant. Termin und Inhalte werden am 18. Januar 2021 vereinbart.


Weißenburg, 17.9.21

Ingrid Gottwald-Weber