Jugendliche bereiten sich auf große Reise vor

Reisegruppe Nsau März2019
Bildrechte: Beate Krauss

Acht Mitglieder aus den Kirchengemeinden unseres Dekanates, zwischen 19 und 26 Jahren jung, werden vom 12. September bis 6. Oktober 19 nach Papua-Neuguinea reisen. Sie bereiten sich intensiv vor auf eine Begegnung mit Jugendlichen im Kirchendistrikt Boana. Die Vorbereitung unterstützen in vielfältiger Weise unser Dekanatsjugendreferent Diakon Frank Schleicher und die Dekanatsmissionspfarrerin Beate Krauß. Die Reiseleitung der achtköpfigen Gruppe übernimmt Diakonin Ramona Leibinger, Jugendreferentin der Kirchengemeinde Weißenburg.

Die Gruppe trifft sich seit Oktober 2018 monatlich, um sich auf die spannende Begegnung vorzubereiten. Bereits vier Wochenenden mit einem Sprachkurs in Tok Pisin sind absolviert. Inhaltlich bringen von den Teilnehmern ausgewählte Schwerpunkte aus den 17 Zielen der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, kurz SDGs) Impulse für das Programm, das im Partnerdistrikt Boana von Jugendleiter und Partnerschaftsbeauftragtem Tony Kundang tatkräftig und mit viel Einsatz organisiert und ermöglicht wird.

So ist etwa eine mehrtägige Wanderung auf einer früheren Missionarsroute (Samanzin Missionary Track) geplant, die die beiden Jugendgruppen zusammen laufen werden. Musikinstrumente wollen sie herstellen und sich gegenseitig neue Lieder beibringen. Gemeinsame Jugendgottesdienste und Besuche in Schulen und Gemeinden ermöglichen viele Kontakte.

Ziel und Wunschtraum für diese Reise ist es, mit den Jugendlichen im Distrikt Boana ein Projekt zu entwickeln, das den Zeitraum bis zu einer nächsten Begegnung von Angesicht zu Angesicht überbrücken und füllen kann - das könnte ein Musikprojekt werden, oder auch eine Upcyclingaktion als Idee zu Nachhaltigkeit und Umweltschutz in der Jugendarbeit.  Wir sind gespannt, was die jungen Menschen aus den beiden Kulturen bei ihrer Begegnung gemeinsam entwickeln werden!

Zu danken ist den Institutionen, die internationale Begegnungen fördern und so erst ermöglichen: dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend; dem Kirchlichen Entwicklungsdienst; dem Dekanatsausschuss, der Mittel für die Partnerschaftsarbeit zur Verfügung stellt. Großer Dank auch für namhafte Spenden - an den ELJ-Kreisvorstand Weißenburg-Gunzenhausen, den Stamm Hadebrand des VCP Heideck und die Kirchengemeinde Weißenburg. Weitere Spenden sind willkommen!

Ausblick: Der Aussendungsgottesdienst für die Reisegruppe ist geplant für Sonntag, den 8. September 19, um 19.00 Uhr in St. Andreas, Weißenburg.

Beate Krauß